Logo of ibg Prüfcomputer

Rissprüfung an Zylinderlaufbuchsen

Aufgabenstellung:

Zur 100-%-Kontrolle von Zylinderlaufbuchsen soll der gesamte Außen- und Innendurchmesser einer Rissprüfung unterzogen werden. Die Buchsen haben einen Außen- und Innendurchmesser von 90 bzw. 86 mm bei einer Länge von 132 mm. Gefordert ist die Erkennung von Längs- und Querrissen ab 0,7 mm Tiefe, 0,075 mm Breite und ab 5 mm Länge sowie von Poren ab 1,5 mm Durchmesser und 0,7 mm Tiefe.

Realisierung:

Die Prüfung der Laufbuchsen erfolgt mit einer vollautomatischen Prüfstation der ibg Prüfcomputer GmbH unter Verwendung des Rissprüfgerätes eddydector® 3-Kanal. Zur Visualisierung ist zusätzlich ein Oszilloskop eingebaut. Die Laufbuchsen werden von einem Mitnehmerrad vereinzelt und in die Prüfstation gefördert, wo die Buchse liegend eingespannt wird. Bei der Prüfung rotiert die Buchse um die Längsachse und wird am Innendurchmesser von einer und am Außendurchmesser von zwei Sonden abgescannt. Für die Innendurchmesser- und Außendurchmesserprüfung gibt es zwei separate Prüfpositionen. Abhängig vom Prüfergebnis werden Gutteile auf die obere Schiene gefördert und der weiteren Produktion zugeführt, während NIO-Teile auf der untere Schiene abgelegt werden, die bis zu fünf Schlechtteile aufnehmen kann. Die Anlage erreicht eine Taktrate von 9 s/Teil bzw. von 400 Teilen/h.

Kundennutzen:

Zur 100-%-Kontrolle der Zylinderlaufbuchsen konnte eine zuverlässige und schnelle Anlage realisiert werden, bei der der Außen- und Innendurchmesser in einer Aufspannung geprüft werden. Durch das Mitnehmerrad bleibt der Aufwand für die Handhabung relativ gering. Außerdem ermöglicht dieser Prüfaufbau das Nachrüsten weiterer Prüfpositionen, z. B. für die Prüfung der Stirnseiten.